Das Produkt wurde erfolgreich in Ihren Warenkorb gelegt

Es sind 0 Produkte in Ihrem Warenkorb. Es ist 1 Produkt in Ihrem Warenkorb.
Weiter einkaufen zur Kasse

Sterne gegen Belohnung?

Sterne gegen Belohnung?

Ab und zu kommen Kunden mit der Frage auf uns zu, ob das eifrige Weiterempfehlen eigentlich belohnt wird.
Die einfache Antwort würde lauten: Ja, mit unbegrenzt hingebungsvollem Service!
Das entspricht manchmal nicht den Erwartungen, denn auch hier machen wir es mal wieder anders als ‚der Markt‘ – und das erklären wir auch gern ausführlicher.

Empfehlungsmarketing als Strategie

Empfehlungsmarketing ist eine etablierte Marketingpraxis. Es geht darum, die sogenannte Mundpropaganda zufriedener Kunden strategisch zu nutzen und Empfehlungen zu belohnen – mit Rabatten, Bonuspunkten oder kleinen Geschenken.
Bewertungsportale im Internet haben dazu beigetragen, dass die Empfehlung eine echte Währung geworden ist.
Von zufriedenen Kunden vergebene Sterne oder Punkte ermöglichen dem Verbraucher eine vermeintlich schnelle Orientierung, wenn es darum geht, aus einer Vielzahl von ähnlichen Angeboten das Beste herauszusuchen.
Das klappt bei Waschmaschinen, Ferienhäusern oder Pizzalieferanten vermutlich für die meisten von uns.

Es führt aber auch dazu, dass der Kampf um gute Bewertungen immer härter wird, Anbieter ihre Kunden um Empfehlungen fast anbetteln oder eben großzügig belohnen.
Viele Onlineanbieter versenden nach dem Kauf automatisierte Bewertungsformulare. Im Urlaub wird der Kaffee auch mal mit der Bitte um eine positive Bewertung im einschlägigen Portalen serviert.
So haben wir alle das Bewerten gelernt und auch, dass man dafür eigentlich eine Belohnung bekommt.

Die Belohnung ist schon eingestrickt

Bei RYMHART läuft das ein bisschen anders.
Ohne Mundpropaganda gäbe es die Marke gar nicht.
Als vor vielen Jahren die erste schweren Troyer im Familien- und Freundeskreis getragen wurden, war eine Vermarktung gar nicht geplant. Trotzdem sprach sich rum, dass in der Strickerei in Stade diese Pullover entstehen, die man eigentlich jeden Tag tragen kann und die ewig halten … und immer mehr Freunde und Bekannte wollten auch einen haben.

In den elf Jahren seit der Entscheidung, eine Marke zu gründen, haben wir einiges ausprobiert, auch verschiedene Werbeformen und Marketing-Spielarten.
Eins hat sich schon recht früh abgezeichnet: Wir kommen ohne Tricks und Manipulationen aus.
Die Tatsache, dass Menschen unsere Produkte aus freien Stücken weiterempfehlen, weil sie ehrlich begeistert sind, hat uns von Anfang an getragen und tut es noch heute.
Die Art wie wir arbeiten und wie wir uns um unsere Kunden kümmern erzeugt diese Begeisterung.
Der einzige Grund, unsere Produkte zu kaufen ist, sie wirklich gern tragen zu wollen – nicht mehr und nicht weniger.
Für uns ergibt es mehr Sinn, in unser Personal, sorgfältiges Handwerk und damit in ausführlichen Service zu investieren, als in Belohnungen und Bonusprogramme.
Wir haben deshalb nie Rabatt oder Bonus-Spielräume einkalkuliert.

Außerdem verzichten wir auf aufwendige Werbemaßnahmen, teure Fotoproduktionen oder hochpreisige Anzeigenschaltungen bei reichweitenstarken Medien. Wir bezahlen keine Werbeagentur, sondern gestalten unser Marketing selbst.

Unsere Kunden sind automatisch unsere Markenbotschafter, weil sie überzeugt sind. Uns gefällt die Freiwilligkeit und der natürliche Vorgang des ehrlichen Weitererzählens als Impuls, ohne Fokus auf die Belohnung.
Dass wir dabei auch Sterne auf Google und viele tolle Texte in den Social Media und auf unserer eigenen Feedback-Seite erhalten, freut uns ganz besonders und ist Teil unseres direkten Kundenkontaktes. Genauso ehrlich ist ab und an auch die Kritik, die wir ebenso ernst nehmen und beantworten.


Wir sind telefonisch erreichbar...