Das Produkt wurde erfolgreich in Ihren Warenkorb gelegt

Es sind 0 Produkte in Ihrem Warenkorb. Es ist 1 Produkt in Ihrem Warenkorb.
Weiter einkaufen zur Kasse

Die erste Preisanpassung in der Rymhart-Geschichte

Die Verkaufspreise für unsere Produkte sind das Ergebnis einer ehrlichen und faktenbasierten Kalkulation, es sind keine Rabatt-Margen darin versteckt, sondern sie sind 'auf den Punkt' nach Aufwand und Material berechnet.

Es ist uns gelungen, seit dem Start unseres Online-Shops vor rund zehn Jahren, die damals kalkulierten Preise für Troyer, Mützen und Jacken zu halten. Auch neuere Produkte waren bisher nicht von Preiserhöhungen betroffen. Währenddessen haben wir unser Serviceangebot am Produkt wie auch am Kunden kontinuierlich verbessert. Bessere Erreichbarkeit, ausführliche Online-Beratung und die Möglichkeit der Inzahlungnahme und des Secondhand-Kaufs sind Beispiele für personalintensive Angebote, die unbedingt zu uns gehören.

Natürlich sind während der letzten Jahre aber auch unsere Kosten für Produktion und Personal kontinuierlich gewachsen. Nicht nur Strom- und Lohnnebenkosten steigen, auch auf dem Wollmarkt ist deutlich Bewegung, weil die weltweite Nachfrage am Naturprodukt steigt, während das Angebot relativ gleich bleibt. In der Bekleidungsproduktion ist es durchaus üblich, steigende Rohstoffpreise mit internen Einsparungen im Produktionsprozess oder mit dem Ausweichen auf Mischfasern abzufedern. Der Endkunde kauft weiterhin zu attraktiven und branchenüblichen Verkaufspreisen, die der Wettbewerb diktiert.

Für Rymhart ist das keine Option, denn etwas anderes als 100 % reine Wolle kommt uns nicht in die Maschine. Genau wie am Service wollen wir auch am Personal oder an der – zugegeben aufwändigen – Fertigung nicht sparen. Schließlich sind die Qualität der Rohstoffe und die aufwändige Verarbeitung zusammen mit dem Service am Kunden und am Produkt die Säulen, auf denen Rymhart steht.

Deshalb hatten wir bereits 2019 unsere erste Preiserhöhung der Markengeschichte für das laufende Jahr geplant und werden sie nun, in 2020 auch umsetzen. Allerdings haben wir aufgrund der gegenwärtig prekären Lage, die uns ja alle betrifft, einen Kompromiss gefunden. Nicht alle Produkte werden auf einen Schlag teurer, vorerst steigen nur unsere Mützen und Accessoires im Wert.

Mit diesem Kompromiss hoffen wir einen tragfähigen Kurs für uns und unsere Kunden gefunden zu haben, der uns zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt.


Wir sind zurzeit telefonisch nicht erreichbar, aber...